Sonntag, 23. Oktober 2016

Gastblogbeitrag von Svenja

Liebe Jenny,


danke für die Erlaubnis dass ich meine jährlichen Qualen mit Deiner Community teilen darf ;-)
Zugegeben ich hatte einen Blogbeitrag geschrieben, bevor ich zu backen anfing. Dieser war nett kurz witzig und klang so gut.... hier kommt die Realität

Blogbeitrag Nr. 2: 
Wenn man wie jedes Jahr auf die Idee kommt die Familie zum Geburtstagskaffee und -kuchen einzuladen und denkt, so eine große Familie habe ich ja nicht, sind nur 10 Personen.... Da gehts schon los. Wo sollen die alle sitzen? Schatz, wir müssen umziehen! Gut..., theoretisches durchspielen des Sitzplanes... und natürlich der Tischdeko. Check. Das Geschirr wartet schonmal auf der Seite zum eindecken und ach ja, Kuchen wollte ich ja auch noch backen. Die Überlegungen was gebacken wird habe ich meist schon eine Woche vorher getroffen: was sieht gut und einfach aus und war auf keinen Fall die letzten 3 Jahre auf dem Tisch... 

Für eine bessere praktische Umsetzung, hier meine Tipps:
1) doppelte menge an Zutaten einkaufen oder zumindest die Öffnungszeiten des Supermarktes einplanen. 
2) rechtzeitig anfangen!
3) nicht verzweifeln (und lieber ein paar Cracker daheim haben)
4) kreativ sein.

Es sollte also die zweifarbige Käse-Sahne-Torte (die pure Verzweiflung) und die Schmandtorte mit Blaubeeren werden. 



Käse-Sahne-Torte: doch! man braucht einen Tortenring und die doppelte Menge an Teig... wie soll ich da drei Teile raus bekommen, wenn von den zweien einer gleich im Müll landet... ???
Also nochmal backen (gut dass ich einen Tag vorher angefangen habe). Sahnesteif empfiehlt sich auch wenn man Sahne steif schlagen soll... und aufgetaute Himbeeren eignen sich nicht (!) als Deko-Himbeeren für auf den Kuchen. Hier kommt also nun Punkt 4) ins Spiel, rette was zu retten ist durch Kreativität.... ;-)



Eine Nacht drüber schlafen und dann den zweiten Kuchen versuchen...
Schmandtorte: Das Rezept klingt echt spannend: Heiße Schmand-Pudding-Milch in die Form gießen (leichte Schweißausbrüche starten) aber yay es hat geklappt. Schnell in den Ofen. 
Der Rest ist dann nun wirklich ein Kinderspiel...pffff....nicht.... diese Details erspare ich Euch, der Beitrag sprengt ja schon den Bildschirm ;-)



Nun 10 Graue Haare später freue ich mich doch tatsächlich auf den Familienbesuch ;-D In diesem Sinne allen einen schönen Sonntag. :-D

Svenja

Kommentar veröffentlichen